USA: Mehr als 100 indigene Stämme wollen Cannabis anbauen

Huffingtonpost berichtet, dass mehr als 100 indigene Stämme sich bei einem Großhändler für Pflanzenanbausysteme gemeldet haben. Sie berichten, dies wären nicht die einzigen Anfragen an Hersteller. Ein Memo des US-Justizdepartments vom Dezember 2014 besagt, dass die indigenen Amerikaner die Freiheit haben, Cannabis anzubauen und zu verkaufen, solange sie sich an die föderalen Gesetze halten, welche die Regelungen der Bundesstaaten übersehen.

Während die diversen Cannabisprodukte noch immer unter den Förderalgesetzen illegal sind, haben 23 Bundesstaaten die medizinische Hanfnutzung legalisiert und vier Staaten sowie der District of Columbia haben Gesetze zur Regulierung von Cannabis als Genussmittel.

via Huffingtonpost: More Than 100 Native American Tribes Consider Growing Marijuana

The post USA: Mehr als 100 indigene Stämme wollen Cannabis anbauen appeared first on Die Hanfplantage – Kommentare, Sichtweisen der Legalisierung und die Politik um Cannabis, Drogen in Deutschland und Europa.

flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>